Landgericht Niedersachen klar Logo

Hauptverhandlung im sog. NOx-Verfahren gegen vier (ehemalige) Mitarbeiter der Volkswagen-AG wegen des Vorwurfs des banden- und gewerbsmäßigen Betruges und anderer Straftaten Hier: Aufhebung des Hauptverhandlungstermins vom 18.11.2021

In dem sog. NOx-Strafverfahren gegen vier – teilweise ehemalige – Mitarbeiter der Volkswagen AG (Az. 6 KLs 411 Js 49032/15 [23/19]) wurde der Fortsetzungstermin vom 18.11.2021 aufgehoben. Grund hierfür ist eine Erkrankung eines Verfahrensbeteiligten.

Die Hauptverhandlung wird am 25.11.2021, 10:00 Uhr im Großen Saal der Stadthalle Braunschweig fortgesetzt.


Kontakt:

Richter am Landgericht
Dr. Stefan Bauer-Schade
Pressesprecher
Landgericht Braunschweig
Münzstraße 17
38100 Braunschweig

Tel.: 0531 488-2391 bzw. 0175 4933695
Fax: 0531 488- 2549 Fax: 0531 488-2549
E-Mail: lgbs-pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Maike Block-Cavallaro
Richterin am Landgericht
Pressesprecherin
Landgericht Braunschweig
Münzstraße 17
38100 Braunschweig

Tel.: 0531 488-2374 bzw. 0151/26355014
Fax: 0531 488- 2549 Fax: 0531 488-2549
E-Mail: lgbs-pressestelle@justiz.niedersachsen.de


Artikel-Informationen

erstellt am:
16.11.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln